HGF


HGF - Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Wie melde ich mich an?
Anmelden kann man sich online unter www.mv-mia.de. Falls du unter 18 Jahre bist, bekommst du dann gesondert eine Email mit einer von dir (und deinen Erziehungsberechtigten) auszufüllenden Einverständniserklärung. Alle Infos bekommst du dann nach deiner Anmeldung zugesandt.
Wann ist Anmeldeschluss?
Anmeldeschluss ist der 26. Oktober 2017. Bitte ermutige Deine Jugendleiter, sich vor diesem Termin anzumelden. Es ist ganz wichtig für die Planung in Hamburg und für die Seminare. Ausserdem gehört es einfach auch dazu, dass wir als Jugendleiter mit gutem Beispiel voran gehen, und uns rechtzeitig zu Veranstaltungen anmelden. :-)
Was, wenn meine Gemeinde gar keine Jugendgruppe hat?
Dann ist die MIA genau das Richtige für Dich. Wir wollen gerade auch die Gemeinden unterstützen, die eine Jugendarbeit erst gerade anfangen oder gerne eine hätten, aber gar nicht wissen, wie. Ausserdem ist die MIA eine super Möglichkeit, Dich mit anderen Leuten in der gleichen Situation mal auszutauschen und zu sehen, wie dort die Dinge so angegangen werden.
Was, wenn unsere Gemeinde nicht mal einen Jugendmitarbeiter hat?
Dann schicke einfach jemanden aus der Gemeindeleitung, der ein Herz für die Jugend hat. Wir wollen erreichen, dass möglichst aus jeder Gemeinde des MV mindestens eine Person dabei ist. Alter spielt hier keine Rolle - vielleicht entsteht ja gerade auf der MIA ein Kontakt zu anderen Jugendgruppen, der euch in der Gemeinde super weiterhelfen kann.
Wie alt muss ich sein?
Bei der MIA geht es nicht um das Alter, sondern um die Verantwortung im Bereich Jugend. Wenn Du Kleingruppenleiter bist oder irgend einen anderen Bereich in Deiner Jugendgruppe verantwortest, dann bist du herzlich eingeladen dabei zu sein.
Was ist in der Teilnehmergebühr alles drin?
In den 55 Euro sind alle Kosten enthalten, die direkt mit der MIA zu tun haben. Das heißt: Übernachtungsplatz, Essen, Seminare, Gastsprecher, Materialien für Seminare, usw. Um dich an der Nachtbar einzudecken oder in Hamburg shoppen zu gehen, musst Du dann aber natürlich Dein eigenes Geld mitbringen.
Wie viele dürfen von meiner Gemeinde dabei sein?
So viele Verantwortliche, wie ihr habt dürfen/sollen auch mit.
Wo schlafe ich?
Wir übernachten in den Räumlichkeiten der Christus Gemeinden Hamburg. Du solltest auf jeden Fall Schlafsack und Isomatte dabei haben. Für den Fall, dass Du gar nicht auf einer Isomatte schlafen kannst und ein normales Bett brauchst, melde Dich bei den JUKOs und wir schauen mal, was sich machen lässt :-)
Gibt es auch Duschen und so?
Klar gibt es das! Duschen musst du dann aber schon selbst.
Ich bin Vegetarier!
Das ist super! Dann vermerke dies bitte auf Deiner Anmeldung. Falls Du andere Ernährungstechnischen-Besonderheiten hast, dann solltest Du dies bei den JUKOs anmelden. Wir können zwar nicht für alles garantieren, aber werden es an die Küche weiterleiten.
Ich würde gerne ein Seminar anbieten!?
Da freuen wir uns. Dazu gibt es ein Online Formular HIER, in welches Du dich eintragen kannst. Infos dazu kommen dann mit deiner Anmeldebestätigung. Wir setzen uns dann als Hauptleitungsteam zusammen und planen die Seminare.
Ist die MIA nur für MV Leute?
Nein! Jugendleiter aus “Nicht-MV-Gemeinden” sind auch herzlich eingeladen dabei zu sein. Die MIA ist zwar aus einer Vision für die Jugendleiter des Mülheimer Verbandes entstanden, doch dürfen auch gerne “Nicht-MV’ler” teilnehmen.
Ich komme alleine.. lohnt sich das?
Natürlich! Keine Sorge, Du wirst so schnell neue Leute kennen lernen, dass Dir am Ende gar nicht mehr bewusst ist, dass Du überhaupt alleine dabei warst. Die MIA ist ein toller Ort um neue Leute kennen zu lernen.
Am Freitag müsste ich eigentlich arbeiten/in der Schule sein - was soll ich machen?
In den meisten Bundesländern ist es so, dass man das Recht auf ein paar Tage Sonderurlaub für kirchlich-religiöse Zwecke oder Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich Jugendhilfe eingeräumt bekommt. Falls Du dafür von uns ein Schreiben für den Arbeitgeber/Schulleiter brauchst, melde Dich einfach bei den JUKOs. Die helfen gerne weiter.